Allgemein » Ultima Raka 2002

Allgemein


“Zwar etwas später als gewohnt, aber auch in diesem Jahr lassen wir eine neue Ausgabe Auslandsjournal auf die Menschheit los und natürlich steht die 17. Ausgabe des Auslandsjournals irgendwie ganz unter dem Zeichen der Corona-Pandemie. Statt in ferne Länder zu schweifen, blieb uns ein halbes Jahr nicht anderes übrig, als zu Hause herumzugammeln. Und den Rest der Zeit verbrachten wir dann lieber östlich der Oder und Neiße als uns mit den Regeln über Ein- und Ausreise in andere Länder herumzuärgern und zudem konnte auch problemlos reichlich spontan losgezogen werden. Deswegen gibt es dieses Mal auf etwa 150 Seiten Geschichten aus einem Land mit einhundertzehn Spielen und einhundertsiebenundsechzig Vereinen. Also von der Ekstraklasa bis in die Klasa B, vom Superpokal über die Liga und diverse Relegationsspiele bis hin zum Freundschaftskick ist da alles dabei. Das dürfte den Sportplatzfetischisten genauso freuen wir den Pyrotechnikvoyeur. Mit diversen Farbseiten dürfte vor allem letzterer auf seine Kosten kommen, haben die Szenen in Polska doch gerade nach der zweiten Coronapause gezeigt, was sie diesbezüglich auf dem Kasten haben. Dazu kommen noch dreißig Rezensionen anderer Fanzines und Fußballbücher und fertig ist das Menü. Erhältlich sind eine auf dreißig Exemplare limitierte Auflage komplett in Farbe, welche für 10 € zu haben ist, oder die bekannte Variante mit elf Farbseiten für 5 € (jeweils plus Porto). Tausch gegen andere Hefte gern gesehen, ältere Ausgaben ab Ausgabe 3 ebenfalls noch erhältlich.  Ebenso noch zwei Gesamtpakete und diverse andere Fanzines und Bücher. Bestellungen und Nachfragen über       aj-fanzine@freenet.de. “

 

Hallo Energie-Fans,
.
nach den ersten 8 Pflichtspielen lohnt es sich, ein erstes Zwischenfazit zu ziehen. Dieses fällt gar nicht mal so schlecht aus. Nach gefühlter Ewigkeit fußballfreier Zeit war die Freude über den rollenden Ball deutlich spürbar.
Auf und abseits des Rasens gab es dennoch teils erwartbare Anlaufschwierigkeiten. Schon bald aber nahm unsere Mannschaft Fahrt auf und wurde dabei von einem zwar ausbaufähigen, aber doch authentischen Support begleitet.
Nach einer Serie aus 4 Liga-Siegen in Folge sollte nun auch der kürzliche Dämpfer kein Grund zum Bangemachen sein. Vielmehr sind wir jetzt endgültig in der Saison angekommen und sollten alles dafür tun, uns von solch Rückschlägen nicht aus der Bahn werfen zu lassen. Umso wichtiger ist es, unseren Jungs dabei den gewohnten, vorbehaltlosen Rückhalt zu bieten. Bereits in 2 Tagen kommt es darauf an.
Auf nach Leipzig, wir geben den Takt vor!
.
Tickets für den Gästeblock gibt es ausschließlich online:

Hallo Energie-Fans,

übermorgen ist es soweit – unsere Rot-Weißen starten in eine neue Saison, die dieses Mal hoffentlich endlich mal wieder ein reguläres Ende nehmen wird.

Nach einer erneut trostlosen Saison mit quälendendem Stillstand lechzt das Fan-Herz schon lange nach der Rückkehr ins Stadion. Die Vorzeichen stehen besser als es zumindest vor einigen Monaten noch zu erwarten war: die Vorbereitung verlief vielversprechend und auch jenseits des Rasens wurden viele Hebel in Bewegung gesetzt, um unseren Verein hoffentlich bald wieder in ruhigeres Fahrwasser führen zu können.

Da ist die Freude umso größer, dass uns das SdF nach über 9 Monaten nun endlich wieder zu einem Pflichtspiel erwartet. Sicherlich wird längst nicht alles beim Alten sein. So müssen wir euch schweren Herzens mitteilen, dass der Conti pandemiebedingt bis auf Weiteres geschlossen bleiben muss. Auch das Stadionerlebnis wird ein anderes sein. Nach Absprache wird es keinen gewohnten, organisierten Support geben. Im Stimmungskern Schulter an Schulter zu stehen wäre wohl ohnehin kaum im Sinne eines Hygiene-Konzepts gewesen, welches uns nun mit 8.000 Zuschauern immerhin eine Kulisse jenseits des gewohnten Regionalliga-Alltags gewährt.

Sehen wir es positiv: Auch ohne Fahnen und Trommeln wird uns nichts daran hindern, unsere Mannschaft lautstark zu unterstützen und zum Sieg zu treiben. Darüber hinaus ist frische Stadionluft trotz aktueller Umstände immer noch um ein Vielfaches erstrebenswerter als der Blick in die heimische Röhre. Obendrein kann heutzutage nicht oft genug erwähnt werden, dass jeder Zuschauer einen wichtigen Teil zur finanziellen Gesundung unseres Vereins beiträgt.

In diesem Sinne wünschen wir uns allen eine erfolgreiche Saison und hoffen auf euer zahlreiches Erscheinen.

Immer vorwärts Energie- wir sehen uns in Block I!

Der NOFV hat soeben die Spieltage 5-12 zeitgenau angesetzt.
.
• 01. ST: So., 25.07., 13:00 Uhr, FC Energie – FSV Luckenwalde
• 02. ST: Mi., 28.07., 19:00 Uhr, BFC Dynamo – FC Energie
• 03. ST: Mo., 02.08., 19:00 Uhr, FC Energie – Optik Rathenow
• 05. ST: Sa., 14.08., 13:00 Uhr, FC Energie – VfB Auerbach
• 06. ST: Di., 17.08., 19:00 Uhr, TeBe – FC Energie
• 07. ST: Sa., 21.08., 13:00 Uhr, FC Energie – Union Fürstenwalde
• 08. ST: So., 29.08., 13:00 Uhr, Berliner AK – FC Energie
• 09. ST: Mi., 01.09., 19:00 Uhr, FC Energie – VSG Altglienicke
• 10. ST: Sa., 11.09.,13:00 Uhr, Lok Leipzig – FC Energie
• 11. ST: Sa. 18.09., 13:00 Uhr, Chemnitzer FC – FC Energie
• 04. ST: Mi., 22.09., 19:00 Uhr, Carl Zeiss Jena – FC Energie
• 12. ST: Sa., 25.09., 13:00 Uhr, FC Energie – FC Eilenburg
.
Unser FC Energie steigt zudem am Wochenende rundum den 04.09.21 in die 2. Runde des Landespokals ein.

 

Alles Gute zum Geburtstag, geliebter Verein.
55 stolze Jahre, unzählige Geschichten fallen ein.

Viele Jahre gen Himmel geflogen,
Viele Jahre die Massen mitgezogen.
Viele Jahre zu kämpfen bereit
Und dennoch nie vor Rückschlägen gefeit.

Unbändiger Rückhalt war immer gewiss.
Selbst als das Virus die Tribünen wegriss.
Was nicht geht, sind interne Querelen,
mit Postengeschachere den Verein (uns) zu quälen.

Reißt euch zusammen, wir bleiben am Ball.
Für immer Stolz der Lausitz – aus Überzeugung, nicht durch Zufall!

Nächste Seite »