Ultima Raka 2002

“Zwar etwas später als gewohnt, aber auch in diesem Jahr lassen wir eine neue Ausgabe Auslandsjournal auf die Menschheit los und natürlich steht die 17. Ausgabe des Auslandsjournals irgendwie ganz unter dem Zeichen der Corona-Pandemie. Statt in ferne Länder zu schweifen, blieb uns ein halbes Jahr nicht anderes übrig, als zu Hause herumzugammeln. Und den Rest der Zeit verbrachten wir dann lieber östlich der Oder und Neiße als uns mit den Regeln über Ein- und Ausreise in andere Länder herumzuärgern und zudem konnte auch problemlos reichlich spontan losgezogen werden. Deswegen gibt es dieses Mal auf etwa 150 Seiten Geschichten aus einem Land mit einhundertzehn Spielen und einhundertsiebenundsechzig Vereinen. Also von der Ekstraklasa bis in die Klasa B, vom Superpokal über die Liga und diverse Relegationsspiele bis hin zum Freundschaftskick ist da alles dabei. Das dürfte den Sportplatzfetischisten genauso freuen wir den Pyrotechnikvoyeur. Mit diversen Farbseiten dürfte vor allem letzterer auf seine Kosten kommen, haben die Szenen in Polska doch gerade nach der zweiten Coronapause gezeigt, was sie diesbezüglich auf dem Kasten haben. Dazu kommen noch dreißig Rezensionen anderer Fanzines und Fußballbücher und fertig ist das Menü. Erhältlich sind eine auf dreißig Exemplare limitierte Auflage komplett in Farbe, welche für 10 € zu haben ist, oder die bekannte Variante mit elf Farbseiten für 5 € (jeweils plus Porto). Tausch gegen andere Hefte gern gesehen, ältere Ausgaben ab Ausgabe 3 ebenfalls noch erhältlich.  Ebenso noch zwei Gesamtpakete und diverse andere Fanzines und Bücher. Bestellungen und Nachfragen über       aj-fanzine@freenet.de. “

 

Hallo Energie-Fans,
.
nach den ersten 8 Pflichtspielen lohnt es sich, ein erstes Zwischenfazit zu ziehen. Dieses fällt gar nicht mal so schlecht aus. Nach gefühlter Ewigkeit fußballfreier Zeit war die Freude über den rollenden Ball deutlich spürbar.
Auf und abseits des Rasens gab es dennoch teils erwartbare Anlaufschwierigkeiten. Schon bald aber nahm unsere Mannschaft Fahrt auf und wurde dabei von einem zwar ausbaufähigen, aber doch authentischen Support begleitet.
Nach einer Serie aus 4 Liga-Siegen in Folge sollte nun auch der kürzliche Dämpfer kein Grund zum Bangemachen sein. Vielmehr sind wir jetzt endgültig in der Saison angekommen und sollten alles dafür tun, uns von solch Rückschlägen nicht aus der Bahn werfen zu lassen. Umso wichtiger ist es, unseren Jungs dabei den gewohnten, vorbehaltlosen Rückhalt zu bieten. Bereits in 2 Tagen kommt es darauf an.
Auf nach Leipzig, wir geben den Takt vor!
.
Tickets für den Gästeblock gibt es ausschließlich online:

Nächste Seite »